Skip to main content

Lowcarb Backrezepte – Rezeptideen zum backen

Backen ist nicht immer einfach. Hier stelle ich euch ein paar meinerBack- Rezeptideen vor, die einfach und schnell umzusetzen sind.

Low Carb Rezeptideen

Schafskäse im Baconmantel

  • 2 Schafskäse/Feta/Weißkäse
  • 2 Packungen Baconscheiben (150g)

Das Rezept ist diesmal ein sehr sehr sehr einfaches.

Ihr schneidet die Käseverpackung auf.

Entnehmt den Käse der Verpackung.

Baconverpackung öffnen, Bacon rausholen.

Ihr seht, dieses Rezept ist ultimativ und überfordert einen maßlos. 😉

Den Bacon wickelt/flechtet/webt ihr nun um den Schafskäse.

Das Auge isst schließlich mit. 🙂

Nun legt ihr die zwei kleinen Monster in eine Auflaufform und gebt es für 20 Minuten bei 200 °C Umluft in den Backofen.

Meiner Freundin Marina ist aufgefallen, dass meine Backzeiten nicht zu ihrem Backofen passen.. Ich nutze einen ‚uralt‘ Backofen der wohl schon länger in der Wohnung lebt als ich. Passt also gegebenenfalls die Backtemperatur, sowie die Backzeit eurem Backofen an. Achso, ich nutze auch nur Umluft, da mein Ofen Ober – Unterhitze einfach nicht mag/kann, der Opa.

Dazu gab es einen feinen grünen Salat.

Guten Appetit ihr Lieben 🙂

 

Erdbeer Schmand Torte

Erdbeer Schmand Torte.. wie das schon klingt!

Wie Musik! Wie leckere Musik… wie verdammt leckerer Kuchen.

Bei den sommerlichen Temperaturen kann man sowieso nicht auf ein feines Stück Erdbeerkuchen verzichten.

Das gehört einfach zum Sommer, oder nicht? 🙂

 

Zutaten Erdbeer Schmand Torte

Für den Boden:

  • 40g Kokosmehl
  • 40g Eiweisspulver, ohne Geschmack (alt. Vanille)
  • 80g Xucker
  • 3 Eier
  • 40g Butter
  • 2 TL Backpulver

Für den Belag:

  • 3 Becher Schmand (mind. 500g!)
  • 1-2 EL Xucker
  • 500g frische Erdbeeren

Für den Guss:

  • 1Pck. Tortgenguss, klar (hat etwa 9g KH pro Tütchen)
  • 100 ml Orangensaft
  • 150 ml Wasser
  • 1-2 El Xucker

Das schöne an dem Teig ist,… dass alles ohne weitere Bendenken mit einem Schneebesen zusammengerührt werden darf.

Ich habe die Butter vorher in der Mikrowelle geschmolzen (sonst lässt es sich so schlecht rühren!).

Den homogenen Teig in eine Tortenbodenform/Pizzaform/Quicheform (26cm)  füllen und für etwa 25 Minuten bei 160 Umluft backen.

Stäbchenprobe nicht vergessen. 🙂

Den Boden nun auskühlen lassen.

Während dem Backen kann man die Erdbeeren waschen, putzen und in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Die Creme ist ebenso einfach wie der Boden:

Den Schmand mit dem Xucker verrühren, wer mag gibt noch einwenig Vanille hinzu (ich habe eine Vanillemühle).

Die Masse wird auf dem erkalteten Boden verteilt.

Danach werden die Erdbeeren fächerförmig angeordnet, einfach das es optisch etwas her macht. Das Auge isst schließlich mit. 🙂

Für den Guss: einfach das Päkchen mit der Flüssigkeit nach Anleitung zubereiten.

Falls es euch zu viele Kohlenhydrate sind könnt ihr den Osaft weglassen und nur gesüßtes Wasser nehmen.

Auf das Tortengusspäkchen kann man auch verzichten, wenn man Agar Agar oder Gelatine zum andicken nimmt.

Ich persönlich störe mich nicht an den 9g KH, da ich den ganzen Kuchen nicht aufeinmal runterschlinge und die Zubereitung (für mich) wesentlich kürzer ist. Aber das müsst ihr für euch selbst entscheiden. 🙂

Den Kuchen mit dem Tortenguss von innen nach außen mit dem Guss beträufeln.

Für etwa 4-5 Stunden kalt stellen.

Genießen. 🙂

 

Auberginen Waffel

Auberginen Waffel mit Lachs, Gurkensalat und Knobidip.

Verdammt war das gut!

Mit meinem neuen Waffeleisen werde ich davon noch gaaaaanz viele davon backen.

Auch kalt schmecken die Waffeln super.

Man kann sie also auch gut als Brotersatz nutzen, falls denn welche übrig bleiben.

Ran an euer Waffeleisen 🙂

 

Zutaten Auberginen Waffel

  • 2 Auberginen
  • 7 EL Casein
  • 100g Reibekäse
  • 1 P. Sahnequark
  • 4-5 Eier
  • 2-3 EL Weizenkleie

Die Auberginen raspeln und mit Salz bestreuen, einige Minuten stehen lassen.

Die geraspelten Auberginen abspülen und ausdrücken.

Die Eier verquirlen und nach einander die übrigen Zutaten untermischen.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Es muss ein homogener Teig entstehen.

Wenn der Teig zu flüssig ist weitere Esslöffel Weizenkleie unterrühren.

Nun das Waffeleisen aufheizen und 2-3 Esslöffel des Teiges in das Eisen geben, ausbacken.

Der Teig ergab etwa 6-8 Waffeln (es wurde so viel genascht, haha) 🙂

Gutes Gelingen!

 

Erdnussbutter Käse

Erdnussbutter Kekse, die knusprigen feinen Cookies sind mit 0,5 KH pro Stück fast unschlagbar.

Entstanden sind sie neben der Lernerei für die BWL Klausur (das kann ja auch echt langweilig sein, haha).

Die BWL Arbeit habe ich noch nicht zurück, aber eins kann ich schon sagen, die Kekse haben gut abgeschnitten.

It’s Peanutybutter Cookie Time ! 🙂

 

Zutaten Erdnussbutter Kekse

  • 100g Erdnussbutter mit wenig Zucker
  • 100g Xucker
  • 100g Xucker light
  • 1 Ei
  • 100g Butter
  • 40g Weizenkleie
  • 50g Casein (Eiweißpulver)

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Das Ei mit Xucker verrühren, man kann die Xucker Menge auch reduzieren falls es zu süß ist.

Die Butter sowie alle anderen Zutaten unterrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Mit zwei Teelöffeln kleine Nocken formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Ich habe 36 Kekse aus dem Teig bekommen.

Bei etwa 150°C ca. 15-20 Minuten backen.

In einer geschlossenen Dose aufbewahren.

Lecker, lecker, lecker 🙂